Lied des Monats September: FreiTöne 31

 Mit allen meinen Fragen

 1. Mit allen meinen Fragensteh ich, mein Gott, vor dir. Die Stimmen vieler Menschen sind ruhelos in mir. Was sage ich dazu? Worauf kann jeder hoffen? Was helfen wird, bleibt offen. Doch mitten drin bist du.

 2. Du zeigst dich nicht als Herrscher, der Recht und Ordnung bringt. Du tönst in jeder Stimme, die Frieden sucht und singt. Ins Weite klingt dein Ton, nicht hohl und fest geschrieben. Wo wir einander lieben, lebt in uns was davon.

 3. Was du, Gott, in uns wandelst, ist nicht von uns gemacht. Du wirst in uns lebendig, ganz anders als gedacht. Mit deiner Zärtlichkeit beflügelst du das Leben. So kann ich weitergeben, was Mut weckt und befreit.

 4. Mit allen meinen Fragen lässt du mich nicht allein. Bei dir sind keine Zweifel bedeutungslos und klein. Du mutest mir viel zu: Von Sehnsucht angetrieben, hör ich nicht auf zu lieben, denn Liebe, das bist du.

Text: Susanne Brandt 2015. Melodie: Lyon 1557